bluehender mohn1
   
   
  Stimmungsimpressionen von Franz Haider wollen von einer Stimmung erzählen, welche schöner ist als die Wirklichkeit. Die Bilder versuchen von einer Vereinigung zwischen Mensch und Natur zu erzählen, welche eigentlich auseinandergebrochen ist.
Die Symbiose ist was das Auge sieht und das Herz empfindet.

Der Maler ist nicht um gekonnte Nachahmung der Natur bemüht, sondern um
Malerei mit vielen Farbnuancen.

Wahrheit der Farben ist dabei besonders wichtig, wobei die Farbe der zarte Begleiter in einem Bild ist, aber nie der wesentliche Inhalt. 

Völlig gegen den Trend der Meinungsmacher des veröffentlichten Kunstgeschehen malt Franz Haider seinen eigenen Stil welcher aus den Wurzeln der echten Malerei mit Farbharmonie und beherrschung von Form und Zeichnung besteht.

Bei allen Werken ist ein Respekt vor den traditionellen Werten der Malerei, mit kompositioneller Balance eines Bildes deutlich erkennbar.                                                       

 

Prof. Dr. Elfriede Faber